Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Der Widersacher Gottes - Wesen und Taktik des Teufels

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 10.03.08
Letzte Revision: 10.03.08

Es ist wichtig, die Taktiken unseres Feindes, des Teufels, zu kennen. Sonst übervorteilt er uns sehr leicht. In der Bibel sind Namen nicht lediglich "Schall und Rauch", sondern sie haben stets eine treffende, oft sogar regelrecht programmatische Bedeutung. Wie auch der Name Jesus (hebr. "Jeschua" = "der Herr ist Heil" oder "der Herr ist Rettung") Wesen und Wirken des Herrn Jesus Christus beschreibt, so lässt sich auch das Programm des Teufels aus seinem Namen (griechisch: Diabolos, hebräisch: Satanas) ablesen.

Der folgende Beitrag von Livenet.ch soll aus diesen Namen (ergänzt um weitere beschreibende Bibelstellen) Aufschluss über das Wesen und die Vorgehensweise des Teufels geben.


...denn seine Gedanken sind uns nicht unbekannt (2. Korinther 2,11)

Es ist wichtig, die Taktiken unseres Feindes, des Teufels, zu kennen. Sonst übervorteilt er uns sehr leicht.
Wir sollten wissen, dass er ein Lügner ist, und zwar von Anfang an. Ja, er ist der Vater der Lüge (Johannes 8,44). Er belog Eva, indem er ihr eine falsche Vorstellung von Gott vermittelte, und hat das seither immer wieder getan

Er ist ein Verführer (Offenbarung 20,10). Er vermischt ein wenig Wahrheit mit Irrtum. Er imitiert oder verfälscht alles, was von Gott ist. Er nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an und sendet seine Boten - als Diener der Gerechtigkeit getarnt - aus (2. Korinther 11,14.15). Er betrügt durch den Einsatz von grossen Zeichen und Wundern der Lüge (2. Thessalonicher 2,9). Er verdirbt das Denken der Menschen (2. Korinther 11,3).

Satan ist ein mörderischer Verderber (Johannes 8,44; 10,10). Sein Ziel und das all seiner Dämonen ist es, zu zerstören, und zwar ohne jede Ausnahme. Er geht als brüllender Löwe umher und sucht, wen er verschlinge (1. Petrus 5,8). Er verfolgt das Volk Gottes (Offenbarung 2,10) und zerstört seine eigenen Sklaven durch Drogen, Dämonismus, Alkohol, Unmoral und ähnliche Laster.

Er ist der Verkläger der Brüder (Offenbarung 12,10). Das Wort »Teufel« (griechisch »diabolos«) bedeutet »Ankläger« oder »Verleumder«, und wie sein Name sagt, so ist er. Jeder, der die Geschwister verleumdet, tut das Werk des Teufels.

Er sät Traurigkeit und Depression. Paulus warnte die Korinther vor der Gefahr, dass der gefallene, nun aber bussfertige Bruder vom Satan übervorteilt und durch übergrosse Traurigkeit verschlungen werden könnte, wenn sie ihm nicht vergeben würden (2. Korinther 2,7-11)

Wie Satan durch den Mund des Petrus den Herrn Jesus vom Kreuz abhalten wollte (Markus 8,31-33), so versucht er auch heute noch Christen zu überreden, sich der Schande und dem Leiden des Kreuztragens zu entziehen.

Eine Lieblingstaktik des Bösen ist es, zu teilen und zu herrschen. Er versucht, unter den Heiligen Streit und Zwietracht zu säen, da er weiss, dass jedes Haus, das wider sich selbst entzweit ist, nicht bestehen wird. Leider müssen wir sagen, dass er mit dieser Strategie gewaltigen Erfolg hat.

Er verblendet das Denken der Ungläubigen, damit ihnen nicht ausstrahle der Lichtglanz des Evangeliums der Herrlichkeit des Christus und sie errettet werden (2. Korinther 4,4). Er verblendet sie durch Vergnügungen, falsche Religionen, ständiges Aufschieben sowie durch Hochmut und Stolz. Er beschäftigt sie mit Gefühlen statt mit Tatsachen und mit ihrem Ego statt mit Christus.

Schliesslich greift Satan uns oft unmittelbar nach grossen geistlichen Siegen oder christlichen Gipfelerlebnissen an, wenn die Gefahr von Stolz am grössten ist. Er sucht eine schwache Stelle in unserer Rüstung und feuert präzise auf diesen Punkt.

Die beste Verteidigung gegen den Teufel ist ein Leben in ungebrochener Gemeinschaft mit dem Herrn, bedeckt mit der Schutzkleidung eines heiligen Charakters.


Anhang:

Aus den zugrundeliegenden griechisch/hebräischen Begriffen für Diabolos (Teufel) und Satan lassen sich im wesentlichen folgende Tätigkeiten und Merkmale herleiten:

  • verleumden, (falsch) anklagen, (falsch) beschuldigen, [durcheinanderwerfen, durcheinanderbringen, verwirren]
  • Erzfeind des Guten [Gottes], Widersacher, Feind

Im folgenden die Aufstellung der zugrundeliegenden griechischen/hebräischen Wörter (Strong's Dictionaries Greek/Hebrew) mit der deutschen Übersetzung der jeweils relevanten englischen Begriffe:

Diabolos/Teufel

G1225

διαβάλλω (diaballō) [dee-ab-al'-lo]

From G1223 and G906; (figuratively) to traduce: - accuse.

traduce: verleumden

accuse: anklagen, beschuldigen, bezichtigen, falsch beschuldigen,

G1223

διά (dia) [dee-ah']

A primary preposition denoting the channel of an act;
through (in very wide {applications} {local} causal or occasional). In composition it retains the same general import: - {after} {always} {among} {at} to {avoid} because of ({that}) {briefly} {by} for (cause) . . . {fore} {from} {in} by occasion {of} {of} by reason {of} for {sake} {that} {thereby} {therefore} X {though} through ({-out}) {to} {wherefore} with (-in). In composition it retains the same general import.

in very wide {applications} {local} causal or occasional): in sehr weitläufigen Verwendungen räumlich, ursächlich oder zeitlich

In composition it retains the same general import: in Zusammensetzung behält es denselben allgemeinen Import bei

through: durch (räumlich)

throughout: hindurch (zeitlich)

G906

βάλλω (ballō) [bal'-lo]

A primary verb; to throw (in various {applications} more or less violent or intense): - {arise} cast ({out}) X {dung} {lay} {lie} {pour} put ({up}) {send} {strike} throw ({down}) thrust. Compare G4496.

throw: werfen (mehr oder weniger gewaltsam/gewalttätig/heftig/brutal)

cast out: vertreiben, austreiben

G1228

διάβολος (diabolos) [dee-ab'-ol-os]

From G1225; a traducer; specifically Satan (compare [H7854]): - false {accuser} {devil} slanderer.

traducer: Verleumder

accuser: falscher Ankläger (Verkläger)

slanderer: Ehrabschneider, Verleumder

Satan

G4566

Σατᾶν (Satan) [sat-an']

Of Hebrew origin [H7854];
{Satan} that {is} the devil: - Satan. Compare G4567.

devil: Teufel

G4567

Σατανᾶς (Satanas) [sat-an-as']

Of Chaldee origin corresponding to G4566 (with the definite article affixed);
the {accuser} that {is} the devil: - Satan.

accuser: Ankläger (Verkläger)

devil: Teufel

H7853

שׂטן (ώâţan) [saw-tan']

A primitive root; to {attack} (figuratively) accuse: - (be an) {adversary} resist.

attack: angreifen

accuse: anklagen, beschuldigen, bezichtigen, falsch beschuldigen,

adversary: Gegner, Feind

resist: widerstehen

H7854

שׂטן (ώâţân) [saw-tawn']

From H7853; an opponent; especially (with the article prefixed) {Satan} the arch enemy of good: - {adversary} {Satan} withstand.

opponent: Widersacher

arch enemy of good: Erzfeind des Guten

adversary: Gegner, Feind

withstand: widerstehen


Quelle: Livenet - entnommen dem Forum der Hauszellengemeinde,

http://www.hauszellengemeinde.de/portal/index.php?topic=943.msg5949#msg5949

Ausarbeitungen (Einleitung, Anhang, Layout): K. Ted Reischle

Lexikon der Vornamen (Infothek kompakt)

Kommentar hinzufügen

Dein Name:
Betreff:
Kommentar: