Bewertung:  / 7
SchwachSuper 
Alles braucht seine Zeit

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 19.11.07
Letzte Revision: 19.11.07


Sanduhr-IMG 8048 (194x300)Wie oft ging es Dir so, dass Du zum Herrn Jesus gefleht hast, und Du hattest den Eindruck, Er hört Dir gar nicht zu. Es passiert nichts. Er schweigt. Als ob Er Dich nicht kennen würde. Kennst Du das?

Kein Mensch versteht Dich, und Du denkst, auch Gott versteht Dich nicht. Alle haben sie Dich verlassen, und Du denkst, auch Gott hat Dich verlassen. Kennst Du das?

Dann, lieber Bruder, liebe Schwester im Herrn Jesus, höre Sein verlässliches Wort in der Bibel:

Er wendet sich zum Gebet der Verlassenen und verschmäht ihr Gebet nicht. (Psalm 102,18)

Ja, Gott hört! Gott hört Dir zu. Unser Vater im Himmel kennt Deine Nöte, bevor Du sie überhaupt ausgesprochen hast. Und dennoch, schütte Ihm Dein Herz aus, allezeit. Bete ohne Unterlass. Sage Ihm, was Dich quält und bedrängt. Er hört Dich. Er hört nicht nur, Er wendet sich Dir zu. Er nimmt Dich und Deine Nöte ernst. Und zu Seiner Zeit erhört Er Dich.

Es ist alles nur eine Frage der Zeit. Seiner Zeit. Hab Geduld.

Lass Dich nicht entmutigen vom Widersacher Gottes, dem daran gelegen ist, Dir das wertvolle Wort Gottes zu rauben, und der Dir unentwegt einflüstern will, dass Deine Belange in Gottes Augen unwichtig seien. Sollte Gott wirklich gesagt haben...? Ja, Gott hat wirklich gesagt "Weil du so wert bist vor meinen Augen geachtet, mußt du auch herrlich sein, und ich habe dich lieb; ..." (Jesaja 43,4) und deshalb sagt Gott auch "...ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen" (Josua 1,5).

Gerade jetzt, am Ende der von dem Herrn Jesus prophezeiten letzten Zeit, da der Widersacher Gottes umhergeht wie ein brüllender Löwe und zornig ist, weil er weiss, dass er nicht mehr viel Zeit hat, ist es so wichtig zu wissen, dass der Herr Jesus alles unter Kontrolle hat.

Ihm ist alle Macht gegeben, im Himmel und auf Erden, und Er ist bei uns, alle Tage bis ans Ende der Welt.

Lass uns innehalten und dieses grossartige Gotteswort bedenken, im Herzen bewegen.

Der Herr Jesus Christus hat alle Macht, im Himmel und auf Erden. Er hält Seine Gemeinde, Er hält Dich, und selbst die Pforten der Hölle werden die Seinen nicht überwinden.

Mache Dir von Neuem bewusst, dass Du in den Händen des Allerhöchsten bist, sicher und geborgen.

Halte aber dafür, dass nicht Dein Wille geschehe, sondern Seiner. Gott liebt Dich bedingungslos, Er will Dein Bestes. Er will und wird Dir Sein Bestes geben. Zu Seiner Zeit. Bedenke auch immer, dass Gott Dich erzieht durch die Anfechtungen, denen Du ausgesetzt bist. Er erzieht Dich, wenn Du er-dulden musst.

Hab Geduld. Bedenke immer, dass Dir alle Dinge zum Besten dienen.

Halte es fest in Deinem Herzen: Gott hat dich nicht, noch wird Er Dich jemals verlassen noch versäumen.

So fürchte dich nun nicht; denn ich bin bei dir... (Jesaja 43,5)

Es ist wahrlich nicht so, dass Gott Dich nicht hört, oder Dich nicht ernst nimmt. Im Gegenteil: Gott erzieht Dich in allem, was Du erdulden musst. Die Erziehung Gottes an Dir hat das grossartige Ziel, dass Du zugerichtet werdest "zum Werk des Dienstes, dadurch der Leib Christi erbaut werde..." (Epheser 4, 12) und Du Dich nicht mehr bewegen und wiegen lässt "von allerlei Wind der Lehre durch Schalkheit der Menschen und Täuscherei, womit sie uns erschleichen, uns zu verführen." (Epheser 4, 14).

So richte wieder auf die lässigen Hände und die müden Kniee und tu gewisse Tritte mit deinen Füssen, dass du nicht strauchlest wie ein Lahmer, sondern vielmehr gesund werdest (nach Hebräer 12, 13+14).

Die Gnade und der Friede Gottes und Seines Sohnes Jesus Christus sei mit Dir, alle Tage!

Kommentare (2)
Gedrucktes / Printmedien
2Mittwoch, 07. Mai 2014 15:24
K. Ted Reischle
Printmedien stehen nicht zur Verfügung, doch können die Inhalte bei Bedarf selbst ausgedruckt werden.

Hierfür gibt es links über dem Artikel ein kleines Druckersymbol.
Hilfe für meinen Bruder
1Dienstag, 06. Mai 2014 11:09
Jürgen
Habt Ihr auch etwas Gedrucktes im obigen Sinn fuer meinen Bruder Dieter, der keinen PC oder Tablet hat?

Kommentar hinzufügen

Dein Name:
Betreff:
Kommentar: