Ermutigung für Gotteskinder

Auf alle Verheissungen Gottes ist in Seinem Sohn Jesus Christus das göttliche Ja und Amen. Wenn ein Mensch in Christus ist, dann ist er im Besitz all dessen, was der himmlische Vater Seinen Kindern verheissen hat.

Bewertung:  / 1
Unter Gottes Schutz

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 28.03.08
Letzte Revision: 28.03.08

Vogelhaus-IMG 3205 (400x300)In welcher Situation Du Dich auch befindest, wie geschundenen oder betrübt Du sein magst, für Dich gilt: Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Der Gerechte muss viel erleiden, aber aus alledem hilft ihm der HERR.

Weiterlesen: Unter Gottes Schutz

Bewertung:  / 0
Wahrheit

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 01.12.07
Letzte Revision: 01.12.07

Religionsvermischung oder, modern ausgedrückt, "interreligiöser Dialog" ist und war niemals der Wille Gottes. Das hat Er schon in den mosaischen Schriften (AT) gesagt. Die Quelle göttlicher Offenbarung findet sich nicht im menschlich-interreligiösen Dialog, sondern allein im Wort Gottes, der Bibel.

Weiterlesen: Wahrheit

Bewertung:  / 1

Wissen ist Macht

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 18.03.08
Letzte Revision: 18.03.08

Wie oft hört man "jetzt weiss ich gar nichts mehr". Resignation schleicht sich ein. Ungewissheit.

Ungewissheit, was das "Wissen" über die besonderen Umstände des Lebens anbelangt. Was, wie und warum...

Vielleicht ist es aber gerade das, was Gott uns beibringen will: wir müssen nicht wissen. Wir müssen glauben!

Weiterlesen: Wissen ist Macht

Bewertung:  / 0
Wo ist die Liebe?

Publiziert von Jesusruf
Autor: K. Ted Reischle

PDF-Download
Publizierung: 19.11.07
Letzte Revision: 19.11.07

MissingHeart-P9140011 (383x400)Wie schwer ist es doch für die Kinder Gottes in dieser letzten Zeit die ungefärbte Liebe Gottes zu leben, weiterzugeben. Die Welt ist uns feind. Das ist eine vom Herrn Jesus vorhergesagte Tatsache.

Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt erwählt, darum haßt euch die Welt.
(Johannes 15, 19)

Doch wie sollen wir uns verhalten, angesichts dieser im wahrsten Sinne des Wortes menschenfeindlichen Umstände?

Weiterlesen: Wo ist die Liebe?

Bewertung:  / 1
Zeit füreinander haben!

Publiziert von Jesusruf
Autor: Manfred Paul

PDF-Download
Publizierung: 27.06.08
Letzte Revision: 27.06.08

GruppeSK-P1000343 (300x195)Zeit füreinander haben!

Viele Probleme innerhalb der Familien kommen daher, dass jeder mit seiner Arbeit, mit seinen Sorgen und Nöten versucht, allein zurechtzukommen. Doch oft schafft man es nicht. Man fühlt sich einsam und hilflos. Unverstanden. Man wird nervös, gereizt und aggressiv. Man ist nur noch mit eigenen Problemen beschäftigt. Und schon haben wir Unfrieden und Streit. Und wir hätten doch so gern Frieden, nicht wahr?

Weiterlesen: Zeit füreinander haben!